This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

Von Montag, dem 18.06., bis Mittwoch, dem 20.06., hatten wieder einige Schüler der Jahrgangsstufe 12 die Möglichkeit, an der Psychologiefahrt
unter der Leitung von Frau Vanegas und in Begleitung von Herrn Kremer im Jugendheim in Urbach teilzunehmen.

Am Montag kauften wir gemeinsam ein und trafen uns um 17:00 im Jugendheim. Dort bezogen wir unsere Zimmer und kochten gemeinsam. Nach dem Abendessen versammelten wir uns alle mit unseren Decken und Malutensilien in der angrenzenden Turnhalle. Frau Vanegas leitete den Abend mit Kreistänzen, wie dem Dschungel- oder dem Sonnentanz, ein. Kerzenschein und ruhige Musik machten die gemütliche Stimmung perfekt. Zu Beginn waren die meisten etwas befangen, doch das änderte sich schnell nach dem ersten Tanz. Es macht Spaß, sich im Einklang mit den anderen zur Musik zu bewegen und hat etwas Spirituelles und Beruhigendes. Es folgte die Eröffnungsrunde, bei der wir uns eine Postkarte mit einem Motiv, das uns anspricht, aussuchen durften. Anschließend stellte sich jeder selbst und seine Erwartungen an die Fahrt vor und begründete die Wahl der Postkarte, was uns allen einen ersten Eindruck verschaffte.

Nach der Eröffnungsrunde begannen wir mit dem eigentlichen Programm der Psychologiefahrt. Wir kuschelten uns auf unsere Decken und Frau Vanegas schickte uns von ruhiger Musik begleitet auf eine Traumreise. Diese endete in einer unterirdischen Höhle, in welcher wir Bilder an der Wand hängen sahen. Die Bilder spiegelten unsere innersten Gefühle im Bezug auf unsere momentane Lebenssituation wieder. Nachdem wir alle wieder vollständig in der Turnhalle angekommen waren, suchte sich jeder eine ruhige Ecke und malte sein inneres Bild in einer entspannten Atmosphäre auf ein Blatt Papier. Schon während der Malphase brachen einige von uns in Tränen aus, was zeigt, wie sehr sie unter ihren Problemen und auch Lebenssituationen leiden.

Am nächsten Morgen starteten wir mit einem leckeren Frühstück und erneuten Kreistänzen in den Tag. Anschließend begannen wir damit, die Bilder zunächst anonym nach verschiedenen Kriterien zu beschreiben und analysieren. Der Maler des Bildes konnte sich dann melden und selbst Stellung zu seinem Werk nehmen. In einem Gespräch mit Frau Vanegas, bei welchem er sich aussuchen konnte, ob die anderen mit im Kreis sitzen bleiben durften, erfragte sich Frau Vanegas vorsichtig einen Weg zu der Gefühlswelt und den Problemen des jeweiligen Schülers. Nahezu jeder von uns brach in Tränen aus und erzählte seine Geschichte. Diese waren teilweise sehr bewegend und schockierend. Doch der Zusammenhalt der Gruppe hat uns alle wieder aufgefangen und alle haben sich gegenseitig unterstützt. Einige haben ihre Probleme viele Jahre mit sich herumgeschleppt, ohne sie jemandem zu erzählen. Man sah, dass es vielen von uns gut tat, einfach mal alles mit der Unterstützung von Frau Vanegas rauszulassen.

Unsere Schülergruppe wurde in ihrem Zusammenhalt gestärkt und war sehr verständnisvoll und mitfühlend. Wir halfen uns gegenseitig und die Gespräche wurden teilweise auch abends in kleineren Gruppen, fortgeführt. Dieses Gefühl, nicht alleine zu sein, war großartig. Frau Vanegas hat am Anfang immer gesagt, jeder habe sein eigenes Päckchen, das er mit sich herumtrage. Das hat sich bewahrheitet und man hat Dinge über Mitschüler erfahren, die man nie für möglich gehalten hätte. Alle Teilnehmer der Fahrt haben mit ihren Problemen zu kämpfen. Wir haben unter anderem gelernt, uns anderen zu öffnen und Verständnis entgegenzubringen. Wir haben erfahren, wie stark die Menschen um uns herum sind und ich denke, unser Verständnis können wir jetzt auch anderen Menschen gegenüber zeigen. Denn es hat sich gezeigt, dass hinter allem mehr steckt und jeder einen Grund hat, so zu handeln, wie er es tut.

Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das ich in den letzten Tagen von meinen Mitschülern erfahren habe und bin sehr froh, an dieser besonderen Fahrt teilgenommen zu haben. Sie hat uns allen neue Perspektiven aufgezeigt und unseren Zusammenhalt gestärkt.

 

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440