This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

20150710 1AulaDas Rhein-Wied-Gymnasium (RWG) hat einen neuen Paten, der die Schule künftig in ihrem Einsatz für Demokratie-Lernen und Demokratie-Leben in Neuwied tatkräftig unterstützen wird: Denn jetzt haben auch die Stadtwerke Neuwied eine Patenschaft mit dem RWG als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" übernommen. Bisher trugen nur die Sparkasse Neuwied und die Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz diesen Titel.

In einem Festakt wurde jetzt die Patenschaft des Rhein-Wied-Gymnasiums mit den Stadtwerken besiegelt.Der Vertreter des rheinland-pfälzischen Netzwerks der „Schulen ohne Rassismus – Schule mit Courage", Dieter Gube von der Landeszentrale für politische Bildung, übergab die Patenurkunde an Andrea Haupt von den Stadtwerken unter den Augen der kommissarischen Schulleiterin Manuela Maas-Köppe. Die geladenen Gäste, das Kollegium des RWG und die Schülerschaft applaudierten in der vollbesetzten Aula. Somit ist die Patenschaft besiegelt.

Die Übergabe der Urkunde fand im Rahmen einer feierlichen Zeremonie satt. So sorgte die Schüler-helfen-Schülern-AG mit der Moderation von Mirjam Bourgett und Lara Kuck für Interviews. Corinna Boden und Mara Bialas aus der Oberstufe erfreuten mit zwei beidhändig auf dem Klavier gespielten Musikstücken und bildeten somit eine feierliche, lockere Atmosphäre. Bevor die Patenschaft verliehen wurde, trug Ronja Arndt ihr selbst geschriebenes Gedicht über Einwanderer, die ihr eigenes Heimatland verlassen mussten, vor.

20150710 3KuchenbuffetAuch einige Ehrengäste waren anwesend; so wurde die Stadt von Michael Mang vertreten. Des Weiteren waren die Schulleiter Bernhard Geyermann von der IGS Johanna-Loewenherz und Bernd Lorenz von der Ludwig-Erhard-Schule, deren Schulen gemeinsam mit dem RWG die Bildungslandschaft Neuwied bilden, anwesend. Den Abschluss machte ein von Lehrern und Schülern vorbereitetes Kuchen- und Kaffeebuffet.

Das Rhein-Wied-Gymnasium gehört zu den wenigen Modellschulen für Demokratie in Deutschland. Die Schulgemeinschaft kann mit der Hilfe der drei Paten das Konzept weiter entwickeln, um für ein integratives Miteinander am RWG auch mit Ausstrahlung auf die Stadt Neuwied zu sorgen.

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440