This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

20180620 PicsArtDie Kursfahrt des Englisch-Leistungskurses der Jahrgangsstufe 12 in Begleitung von Frau Aßmann und Herrn Deppe hatte dieses Jahr ein ganz besonderes Ziel: Oxford, Großbritannien – eine Stadt, die uns durch die Zeit reisen ließ.

Für viele von uns begann die Reise schon in der Nacht von Sonntag auf Montag um 2 Uhr morgens mit anschließendem Check-In am Flughafen Köln-Bonn um 4:45 Uhr. Doch die Schlaflosigkeit lohnte sich: Schon um 11 Uhr englischer Zeit begaben wir uns auf die Spuren von Harry Potter und erkundeten verschiedene Film-Drehorte, die jeder von uns direkt wiedererkannte. Dazu gehörte zum Beispiel die „Bridge of Sighs", wo eine Gruppe unserer Mitschüler ein Referat für uns hielten, sowie eines der bekanntesten Colleges: das New College. Hier hatten wir die Möglichkeit, das Gebäude und die Gärten selber zu erkunden und konnten dabei unheimlich schöne Fotos an den einzelnen Drehorten schießen.

Als weiteren Programmpunkt war am Morgen des zweiten Tages eine englische Stadtführung angesetzt. Hier fanden wir nicht nur mehr über die Geschichte der über 500 Jahre alten Universitätsstadt mit insgesamt 38 Colleges heraus, sondern erhielten auch einen Einblick in das Leben der Studierenden. Wussten Sie zum Beispiel, dass es ein Ritual gibt, bei dem Studenten nach ihrer Abschlussprüfung mit Sekt und Sahne übergossen werden?

Nach vielseitigen Besichtigungen und Erkundungen von verschiedenen Colleges, der Christ Church, dem Oxford Castle und dem Covered Market oder auch einer Ausstellung über J. R. R. Tolkien – dem Autoren der „Herr der Ringe“-Trilogie – durfte natürlich auch der entsprechende Ausgleich und die Verpflegung nicht fehlen. Hierzu hatte Frau Aßmann uns schon im Voraus in verschiedene Gruppen aufgeteilt, die jeweils verschiedene Aufgaben erhalten hatten, um das Abendprogramm zu gestalten: So richteten beispielsweise zwei der Gruppen jeweils ein Picknick aus und wir vergnügten uns beim gemeinschaftlichen Schmausen mit entsprechendem Entertainment. Eine andere Gruppe hatte für den dritten Abend ein Pub-Quiz (natürlich in englischer Sprache) vorbereitet, welches sie beim gemeinsamen Pub-Besucht moderierten. Die letzte Gruppe führte uns auf einen spannenden Scary- Night-Walk entlang des Kanals. 

Die Kursfahrt war also ein voller Erfolg, der uns nicht nur der englischen Sprache und Kultur näher brachte, sondern auch die Kursgemeinschaft stärkte. Wir bedanken uns bei Frau Aßmann und Herrn Deppe für die schöne Zeit und die Mühe, die Sie in die Fahrt investiert haben.

 

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440