This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

20180127 1140 ChemieexperimenteAm Samstag, dem 27.01.2018, hatte das Rhein-Wied-Gymnasium seine Tore und Türen für alle interessierten Besucherinnen und Besucher weit geöffnet. Eltern, Kinder und Jugendliche bekamen Gelegenheit, Einblicke in das vielfältige Schulleben des Neuwieder Traditionsgymnasiums zu nehmen und sich über Leistungskurswahl, Ober- und Orientierungsstufenangebote zu informieren.

„Schauen Sie bitte nicht an unsere renovierungsbedürftigen Wände, schauen Sie in die vielen freundlichen Gesichter!“ Mit diesen Worten begrüßte die Orientierungsstufenleiterin, Dr. Petra Dülmer-Jorde, die Eltern der Grundschulkinder in einer über die Maßen gefüllten Schulaula. Während sie die erwachsenen Gäste über Grundzüge, Strukturen und didaktische Pläne des Gymnasiums informierte, besuchten die kleinen Gäste Schnupperstunden der Haupt- und Nebenfächer in den fünften Klassen. „Es war schön, dass in diesem Jahr so viele Grundschulkinder mitgekommen sind. Die Hospitationsklassen waren prall gefüllt, wir hatten gleichzeitig jeweils 20 Grundschulgäste in jeder Fachstunde,“ schwärmt Dr. Petra Dülmer-Jorde.

Auch die Schülerinnen und Schüler, die bereits zur RWG-Familie zählen, wurden am Infotag gut über ihre weitere Schullaufbahn beraten: So fanden für die Kinder der fünfte Klassen Schnupperstunden zur zweiten Fremdsprache, für die Jugendlichen der Jahrgangsstufe 9 zur dritten Fremdsprache Spanisch und für die Jahrgangsstufe 10 Leistungskursunterricht statt. Während die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen ihre Eindrücke vom diesjährigen Berufspraktikum präsentierten, konnten alle theateraffinen Zehntklässler an einem Workshop zum Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel teilnehmen. „Wir haben heute viel Talent gesehen,“ schwärmt Christine Aßmann, die Fachkonferenzleiterin für Darstellendes Spiel. „Die Jugendlichen haben sich mit Ernsthaftigkeit und Konzentration auf das Spiel eingelassen und bereits erste kleine darstellerische Techniken ausprobiert. Meine Kollegen und ich freuen uns auf die künftigen DS-Kurse.“

Ebenso konnte sich das große außerunterrichtliche Angebot des Rhein-Wied-Gymnasiums sehen lassen: Zu besuchen war der „Raum der Stille“, es gab eine Mathematik-Knobelecke, die AGs „Rock with Groove“, Rhetorik, Schwedisch, Schulzoo, Bücherei, Theater und Moderatoren standen den Kindern und Jugendlichen offen und freuten sich über die vielen neuen Begegnungen. Ein weiteres Highlight, besonders für die kleinen Gäste, war der Einblick in das erlebnispädagogische Arbeiten in der modernen Turnhalle des Gymnasiums, das im Schulprofil ebenso fest verankert ist wie das Projekt „Demokratische Schule“, in dem sich die Schulgemeinschaft klar für Zivilcourage und gegen Rassismus ausspricht und engagiert. Zahlreiche Eltern interessierten sich für die an der Schule angebotene Hausaufgabenbetreuung, die Austauschprogramme und das Fahrtenkonzept.

Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt, der engagierte Schulelternbeirat sowie die Stammkurse der MSS 12 boten ganztägig herzhafte und süße Speisen an. Die Viertklässlerin Jana S. (Marienschule Neuwied) fasst den rundum gelungenen Tag in ihren Worten zusammen: „Das RWG ist eine tolle Schule. Hier gibt es freundliche Lehrer, auch die älteren Schüler sind nett und hilfreich, der Unterricht macht Spaß, man lernt was und kann auch in den Pausen viel Verschiedenes machen.“

 

 

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440