This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

Sommerferien 

Endlich sind die Ferien da. Auch auf der Webseite unserer Schule wird es jetzt etwas ruhiger. Wir wünschen allen Schülern, Lehrern, allen anderen Mitarbeitern, Eltern und den Freunden unserer Schule eine sonnige und erholsame Ferienzeit.

Der Unterricht beginnt wieder am 6. August 2018 um 8:00 Uhr.

Für die neuen 5. Klassen beginnt der Unterricht einen Tag später am Dienstag, den 7. August.

20180606 11 Wandertag 8D FlughafenK BN GruppenbildIn „Über den Wolken“ singt Reinhard Mey über die Sehnsucht, die Lüfte zu erklimmen und die grenzenlose Freiheit dort oben genießen zu können, aber doch unten am Boden bleiben zu müssen. Dies konnte die Klasse 8D gemeinsam mit Herrn Gruner, ihrem Klassenlehrer, und Frau Huth nachempfinden, als sie den Flughafen Köln/Bonn besuchten. Dabei erhielten sie Einblicke in die komplizierten Abläufe und sahen Bereiche, die für Fluggäste üblicherweise nicht zugänglich sind.

20180606 03 Wandertag 8D FlughafenK BN ImBusAusgestattet mit Besucherausweisen, die anschließend behalten werden durften, musste die Klasse zunächst die Sicherheitskontrolle, die auch für alle Mitarbeiter vorgeschrieben ist, durchlaufen. In einem Bus fuhren die 28 Schülerinnen und Schüler anschließend über das Vorfeld des Flughafen. Auf der Rundfahrt konnte aus nächster Nähe beobachtet werden, wie Gepäck aus den Flugzeugen aus- und wieder eingeladen wurde oder auch wie Wagen mit Kerosin zu den Flugzeugen fuhren, um diese zu betanken. Denn wäre äußerst unpraktisch, die riesigen Airbusse und Boings zu Tankstellen zu fahren, um dort aufzutanken. Bei Flugzeugen einer irischen Billigflugmaschine geschieht dies aus Spargründen in weniger als einer halben Stunde, da die Flughafen gebühren nach der Standzeit berechnet werden.

Während das Parken der Flugzeuge mithilfe von Fluglotsen recht einfach ist, gestaltet sich das „Ausparken“ deutlich schieriger. Denn die riesigen Maschinen können nicht rückwärts fahren. Daher werden sie mit Autos, den so genannten Pushback-Fahrzeugen, geschoben.

Die Fahrt führte weiter vorbei an einem ausrangierten Parabelflugzeug, der Flugbereitschaft der Bundesregierung, am Frachtflughafen, der tagsüber verwaist ist und nachts zu pulsieren beginnt, ist Köln/Bonn doch der einzige deutsche Flughafen ohne Nachtflugverbot, an der Flughafenfeuerwehr mit den über 1000 PS starken Panther-Fahrzeugen und den riesigen Transatlantik-Flugzeugen sowie den deutlich kleineren Privatjets, die ebenfalls am Flughafen stehen und dort im Hangar parken.

20180606 06 Wandertag 8D FlughafenK BN FlugzeugWirdGeschobenAußer den Einblicken in die Abläufe, die im Hintergrund nötig sind, damit alles reibungslos klappt, erhielten die Schüler außerdem Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufe am Flughafen. Besonders überrascht hat, dass sogar Jäger am Flughafen arbeiten, die beispielsweise überwachen, dass keine Kaninchen oder andere Tiere unter den Landebahnen ihren Bau errichten und so zu einem Sicherheitsrisiko werden können. Auch damit, dass es Imker mit einem Bienenvolk gibt, die „Flughafen-Honig“ anbauen und vertreiben, hatten die Schüler nicht gerechnet. Mithilfe des Honigs wird die Schadstoffbelastung überwacht.

Trotz – oder auch wegen – all der vielen Eindrücke und Informationen, machte sich natürlich bei vielen die Sehnsucht nach der weiten Welt breit. Beim Blick auf die Flugtafel konnten Schüler und Lehrer sehen, wie nah die fernen Städte in manch fernem Land werden und wie klein die Welt durch die Fliegerei wird. Damit das funktioniert ist eine ausgetüftelte Logistik nötig und viele Menschen und Abläufe, die perfekt zusammenarbeiten und ineinandergreifen. Wir wären gerne mitgeflogen!

 

 

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440