This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

20180926 Hackathon 1Am Mittwoch, den 26. September 2018, machten sich zehn Schüler der Klasse 10a mit Frau Kunz und Frau Wickert auf den Weg nach Koblenz an die Carl-Benz-Schule, um am ersten Hackathon teilzunehmen. Wir hatten uns bereits im Vorfeld in zwei 5er-Gruppen aufgeteilt und eine Projektidee eingereicht. Ziel war dabei die „Vereinfachung des Alltags durch Nutzung von Sensoren“. Aus den gesamten Einsendungen wurden nur zehn Ideen ausgesucht und zwei davon kamen vom Rhein-Wied-Gymnasium. Das war schon ein kleines Highlight für uns.

In der Carl-Benz-Berufsschule wurden wir herzlich durch das Organisations-Team des Hackathons und die beteiligten Sponsoren begrüßt. Nach einer kurzen Einführung in die IT-Wissenschaft, begaben sich die Teams an ihre Gruppentische, wo bereits die im Vorfeld beantragten Materialien bereitlagen. Zudem gab es noch einen großen Tisch mit Bastel- und Werkmaterialien, der von allen Gruppen genutzt werden konnte. Jeder Gruppe wurde auch noch ein Mentor zur Seite gestellt, der bei den ersten Programmierversuchen und beim Einstieg in die Programmiersoftware half. Das eine Team des RWGs, bestehend aus Lars Rünz, Philipp Stemmle, Maxim Otscheretni, Rudolf Rudi und Emilie Pfaff, versuchte sich dabei an der Entwicklung einer intelligenten Alarmanlage. Das zweite Team, bestehend aus Lara Rösner, Lara Buchner, Anne Basch, Yvonne Velten und Rebekka Reinhard, entwickelte eine innovative Wäscheklammer, die immer die aktuellen Wetterbedingungen im Blick hat, und dem Nutzer meldet, wann zum Beispiel die Wäsche reingeholt werden muss.

Nach Ablauf der Bearbeitungszeit musste jede Gruppe innerhalb von drei Minuten ihr Projekt einer mehrköpfigen Jury präsentieren. Diese bewertete unter anderem die Kreativität, die Projektpräsentation und natürlich die Umsetzung auf Ebene der Informatik. 

Ungeduldig fieberten wir alle der Siegerehrung entgegen, bei der es neben tollen Sachgegenständen auch Preisgelder zu gewinnen gab. Dabei belegte die intelligente Alarmanlage einen tollen vierten Platz. Neben einer Urkunde konnten sich die Teammitglieder auch über einen 16GB-USB-Stick freuen.
Das Team rund um die smarte Wäscheklammer konnte sogar den dritten Platz belegen und wir erhielten neben einem 32GB-USB-Stick auch 100 Euro Preisgeld. Besonders freuen konnte sich eine der Schülerinnen, die bei der anschließenden Verlosung auch noch eine Virtual-Reality-Brille gewann.

Wir möchten an dieser Stelle auch ganz herzlich der Carl-Benz-Schule Berufsschule und den Sponsoren für diesen Tag danken. Nicht nur, dass wir alle Sensoren behalten und mit in die Schule nehmen durften, wir wurden auch den ganzen Tag bestens verpflegt und technisch unterstützt. Besonders freut es das RWG, dass die Gruppe mit der smarten Wäscheklammer das Preisgeld in die Weiterentwicklung ihrer Idee investieren will.

 

 

 

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440