This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

20181213 VorlesewettbewerbInsgesamt neun erst- und zweitplatzierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 fanden sich am Donnerstag, dem 13. Dezember 2018, in der Schulbibliothek zusammen, um innerhalb des Lesewettbewerbs am Rhein-Wied-Gymnasium gegeneinander anzutreten. Die Kinder demonstrierten ihr Vorlesetalent in einer ersten Runde zunächst an einem vorbereiteten Text und lasen daran anschließend einen ihnen unbekannten Auszug vor.

Die talentierten Mädchen und Jungen machten es der Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen der Klassen 6a–d, Laura Wink, Katrin Wiese, Susanne Schäfer-Didi, und dem Deutschlehrer der Klasse 6e, Gerd Brosowski, sowie der Fachkonferenzleitung Deutsch, Daniel Bungard, und der Schulleitung, Christine Aßmann, sehr schwer: Es gab nur geringe Abweichungen in den Bereichen Textinterpretation und Lesetechnik zwischen den kleinen „Leseratten”, die sich auf den Gesamteindruck der Leseleistung niederschlugen. So erzielte Daniel Breil (6e) den ersten Platz und nimmt für die Schule am Kreisentscheid teil.

„Beeindruckend war hier, wie überzeugend Daniel mit dem Fremdtext umgehen konnte“, erklärt Daniel Bungard und lobt, dass es dem Schüler auch während des Vortrages des unbekannten Textes gelungen ist, Blickkontakt zur Jury aufzunehmen. „Es ist schön, dass unsere Jüngsten gerne wieder lesen“, findet die stellvertretende Schulleiterin, Christine Aßmann. Die Jugendromane, aus denen die Schülerinnen und Schüler ihre Leseprobe ausgewählt hatten, behandelten spannende Themen, wie Missgeschicke im Schulalltag, Abenteuer im Schnee oder ein Computerspiel, das Realität wird.

So nahmen der Schulsieger Daniel Breil (6e) und die Klassensieger Niklas Kindler (6a), Milena Lohmann González (6b), Leo Birkenbeil (6c) und Janina Ecker (6d) stolz ihre wohl-verdienten Preise und Urkunden entgegen.

 

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440