This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

Wenn Ihr Kind krank ist und deshalb den Schulunterricht nicht besuchen kann, informieren Sie bitte (bereits am ersten Tag des Fehlens) die Schule. Die Krankmeldung kann telefonisch (02631/3955-0) oder per Email erfolgen. Die Email-Adresse ist sekretariat[at]rwg-neuwied.de. Bitte schreiben Sie in den Betreff „Krankmeldung" und geben Sie unbedingt den Namen Ihres Kindes, die Klasse und den Klassenleiter an, damit die Informationen umgehend weitergeleitet werden können.
Bitte schicken Sie keine Krankmeldungen an den Administrator der Webseite!

Natürlich entfällt durch die Krankmeldung nicht die schriftliche Entschuldigung an die Klassenleitung. Als Hilfestellung bieten wir Ihnen ein Entschuldigungsformulat an, das zur Orientierung für das Verfassen eines Entschuldigungsbriefes dienen kann, oder welches Sie ausdrucken und ausfüllen können.

Fehlt Ihr Kind vorhersehbar wegen anderer Verpflichtungen oder Krankheit, so ist im Voraus ein Antrag auf Beurlaubung zu stellen.

Besondere Regelungen für die Oberstufe entnehmen Sie bitte der Übersicht zur Fehlzeitenregelung sowie der MSS-Kursordnung.

Dateigröße 80.63 KB

 


 

Auszug aus der Schulordnung:

 

§ 37 - Schulversäumnisse

(1) Sind Schülerinnen und Schüler verhindert, am Unterricht oder an sonstigen für verbindlich erklärten Schulveranstaltungen teilzunehmen, haben sie oder im Falle der Minderjährigkeit die Eltern die Schule unverzüglich zu benachrichtigen und die Gründe spätestens am dritten Tag schriftlich darzulegen. Die zusätzliche Vorlage von Nachweisen, in besonderen Fällen von ärztlichen, ausnahmsweise von schulärztlichen Attesten, kann verlangt werden. Bei unentschuldigtem Fernbleiben von minderjährigen Schülerinnen und Schülern sind die Eltern unverzüglich zu benachrichtigen.

[...]

§ 38 - Beurlaubung, schulfreie Tage

(1) Eine Beurlaubung vom Unterricht und von sonstigen für verbindlich erklärten schulischen Veranstaltungen kann aus wichtigem Grund erfolgen. Die aus religiösen Gründen erforderliche Beurlaubung ist zu gewähren.

(2) Eine Beurlaubung von einzelnen Unterrichtsstunden gewährt die Fachlehrkraft. Bis zu drei Unterrichtstagen beurlaubt die Klassenleiterin, der Klassenleiter, die Stammkursleiterin oder der Stammkursleiter, in anderen Fällen die Schulleiterin oder der Schulleiter. Beurlaubungen unmittelbar
vor oder nach den Ferien sollen nicht ausgesprochen werden; Ausnahmen kann die Schulleiterin oder der Schulleiter gestatten. Die Vorlage einer schriftlichen Begründung und die Vorlage von Nachweisen kann verlangt werden.

 

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440