This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

Neuwied, die Stadt an Rhein und Wied, besteht in ihrer heutigen Ausdehnung seit November 1970. Die neue Stadt zählt auf einer Fläche von 86 km2 rund 70.000 Einwohner. Das Herz der Stadt ist die attraktive Fußgängerzone in und um den Luisenplatz. Durch eine moderne, ideenreiche Gestaltung und zahlreiche Geschäfte ist die Neuwieder City als leistungsfähiges Einkaufszentrum bekannt. Neuwied ist stolz auf eine Reihe von traditionsreichen Stadtteilen mit teilweise ländlichem Charakter, deren angrenzende Waldgebiete vielseitige Naherholungsmöglichkeiten bieten. Insgesamt gibt es nahezu 33km2 Waldflächen mit Lehr- und Wanderpfaden, Trimmpfaden und zahlreichen, bestens ausgeschilderten Wanderwegen. Im Juli findet in der Fußgängerzone das Deichstadtfest statt.

Sehenswürdigkeiten

  • die 850 Jahre alte ehemalige Prämonstratenser-Abtei Rommersdorf im Stadtteil Heimbach-Weis
  • die Burgruine Altwied
  • die Schlösser Neuwied und Engers mit Villa Musica
  • der am Rhein wohl einmalige Hochwasserschutzdeich (der der Stadt den Namen Die Deichstadt gab)
  • Neuwieder Zoo im Stadtteil Heimbach -Weis
  • Museum Monrepos (Archäologie des Eiszeitalters)

Homepage der Stadt Neuwied

Eintrag bei Wikipedia

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440