This website works best with JavaScript enabled
logo   BildHeader

Lehrer

Verbindungslehrer2014Das Verbindungslehrerteam am RWG besteht aus drei Personen. In diesem Schuljahr sind dies:

  • Herr Dr. M. Hausmann
  • Frau H. Ganzer
  • Herr F. Marker

Unsere Hauptaufgabengebiete sind zum Einen die Zusammenarbeit und die Unterstützung der Schülervertretung (SV) bei ihrer Arbeit. Zum Anderen versuchen wir bei schulischen und persönlichen Problemen unserer Schülerinnen und Schüler Hilfestellungen zu geben und zu vermitteln.

Unsere Sprechstunde ist jeden Mittwoch in der 4. Stunde (Termine nach Vereinbarung).

Gruner 2016 6 225x300Marcel Gruner wurde am 17. Juli 1981 in Duisburg geboren. Nachdem er 2001 sein Abitur am Rhein-Wied-Gymnasium gemacht hat (also im ersten Abiturjahrgang dieses Jahrtausends), ist er seit dem Schuljahr 2011/12 als Lehrer für Mathematik, Physik und Informatik wieder an alte Wirkungsstätte zurückgekehrt.

Fächer: Bildende Kunst/Erdkunde/Sport

Frau Lenz wohnt in Neuwied und wurde 1958 in Düren geboren. Sie ging in Abenden und Düren zur Schule. Ab 1977 studierte sie in Aachen. Seit ihrer Kindheit wollte sie Sportlehrerin werden. Frau Lenz unterrichtet die Fächer BK, Sport und Erdkunde. die schon in ihrer Schulzeit ihr besonderes Interesse erweckten. Am RWG arbeitet sie seit dem Schuljahr 2000/2001. Davor unterrichtete sie schon 6 Jahre lang an der Waldorfschule Neuwied und 4 Jahre am Kopernikusgymnasium in Wissen/Sieg. Gut findet sie am RWG das hohe Niveau des BK-Unterrichtes, manche pädagogischen Freiräume, die Kooperationsfähigkeit mancher Kollegen und die Freundlichkeit und Offenheit der meisten Schüler/innen.Weniger positiv sieht Frau Lenz große Bereiche der Innen- und Außenarchitektur der Schule, das Nicht-Identifizierungsvermögen mit der Schule (gewollt oder nicht bewußt) mancher Kollegen und der meisten Schüler/innen. Sie ist verheiratet und hat Kinder, die aber nicht am RWG sind. Ihre Hobbies sind ihre Familie, Sport (Freizeit, Fitness, Tanz), Kunst betrachten und verstehen zu lernen, lesen und reisen.

Dass am Montag,dem 11.7.05 unterrichtsfrei war, dürften die meisten Schüler mitbekommen haben. Was aber die Lehrer an diesem Tag unternahmen,wird im folgenden Bericht kurz zusammengefasst.

Das Organisationsteam mit den Kolleginnen Bartussek, Blasshöfer, Baumgartner, Frisch, Moog und Herrn Dörr hatte sehr gute Vorarbeit verrichtet. Sogar einige Fachleute aus dem Bereich der Lehrerfortbildung begleiteten uns als Moderatorenteam und förderten unsere Teamarbeit. „Kommunikation ist das, was meistens schiefgeht". So leitete eine der sehr kompetenten und netten Moderatoren das Programm ein.

Unterkategorien

facebook_page_plugin
#fc3424 #5835a1 #1975f2 #2fc86b #f_syc9 #eef77 #020614063440